040 / 61 18 29 99 maikekoerner@googlemail.com

So kann ich ihnen helfen

Die Anamnese

In der Homöo­pa­thie ist jeder Pati­ent eine indi­vi­du­el­le Per­sön­lich­keit. Aus die­sem Grund erfolgt am Anfang der Behand­lung eine gründ­li­che und aus­führ­li­che Fall­auf­nah­me die Erst­ana­mne­se. Bei der Erst­ana­mne­se wird die Kran­ken­ge­schich­te des Pati­en­ten von der Geburt bis zum Ist-Zeit­punkt erfasst. Das gesam­te Erschei­nungs­bild des Men­schen mit sei­nen Gemüts­be­we­gun­gen, sei­nen Vor­lie­ben und Abnei­gun­gen und die Umstän­de die zur Ver­bes­se­rung oder Ver­schlim­me­rung sei­ner Sym­pto­me bei­tra­gen wer­den eben­so erfasst wie seine Ein­bin­dung in die unter­schied­lichs­ten sozia­len Netz­wer­ke. Sie die­nen als wich­ti­ge Hin­wei­se für die ent­spre­chen­de Mit­tel­wahl.

Zur Erhe­bung der Kran­ken­ge­schich­te brau­chen wir Zeit und Ruhe. Aus die­sem Grund ist die Erst­ana­mne­se mit ca. 1–2 Stun­den ange­setzt. So bekom­men wir die Mög­lich­keit uns genau­er ken­nen­zu­ler­nen und ich kann den Umfang ihres Fal­les gut erfas­sen.

Gezielte Behandlungen

Säuglinge, Kinder & Jugendliche

Säuglinge

Mit der Homöo­pa­thie kön­nen Kin­der von Geburt an auf sanf­te Art & Weise in Ihrer Ent­wick­lung gestärkt und beglei­tet wer­den.

Viele leich­te aber läs­ti­ge Beschwer­den kön­nen durch den Ein­satz des rich­ti­gen homöo­pa­thi­schen Heil­mit­tels beschwich­tigt oder zum ver­schwin­den gebracht wer­den. Hier sind eini­ge der häu­fi­gen Beschwer­den im Säug­lings­al­ter auf­ge­lis­tet, die durch homöo­pa­thi­sche Mit­tel behan­del­bar sind:

  • star­kes Milch­er­bre­chen nach dem Stil­len
  • Blähungskoliken/ Drei­mo­nats­ko­li­ken
  • Zah­n­ungs­schwie­rig­kei­ten
  • Haut­be­schwer­den
  • Wund­heit im Win­del­be­reich
  • Schlaf­schwie­rig­kei­ten

Kinder

Durch meine lang­jäh­ri­ge Arbeit als Sozi­al­päd­ago­gin habe ich sowohl in medi­zi­ni­scher als auch in päd­ago­gi­scher Hin­sicht einen umfang­rei­chen Blick für die Ent­wick­lungs­schrit­te – und Wege von Kin­dern und Jugend­li­chen. Auch im Kin­der­gar­ten­al­ter ist der homöo­pa­thi­sche Weg häu­fig eine gute Ent­schei­dung. Hier kann ihr Kind in der Ent­wick­lung eines gesun­den Immun­sys­tems gestärkt und beglei­tet wer­den:

  • Infekt­an­fäl­lig­keit
  • grip­pa­len Infek­ten
  • Haut­be­schwer­den (z.B. Haut­aus­schlä­ge, War­zen)
  • Ruhelosigkeit/Konzentrationsstörungen (ADS/ADHS)
  • Schlaf­schwie­rig­kei­ten
  • lang­sa­me moto­ri­sche Ent­wick­lung

Jugendliche

Im Jugend­al­ter haben viele ange­hen­de Erwach­se­ne mit hor­mo­nel­len Umstel­lun­gen zu kämp­fen auch hier kann die Homöo­pa­thie ein sanf­ter Beglei­ter durch diese schwie­ri­ge und inter­es­san­te Zeit sein:

  • Akne
  • Mens­trua­ti­ons­be­schwer­den (siehe Frau­en)
  • Ess­stö­run­gen
  • Ruhelosigkeit/Konzentrationsstörungen (ADS/ADHS)

Eltern

Wich­tig ist mir in mei­ner Pra­xis die kon­ti­nu­ier­li­che Zusam­men­ar­beit mit den Eltern der Kin­der. Ihre Beob­ach­tun­gen und Erfah­run­gen im Umgang mit Ihrem Kind lie­fern mir die wich­ti­gen Details für die Ana­mne­se. In einem regel­mä­ßi­gen Aus­tausch beglei­te ich Sie gerne bei der span­nen­den Ent­wick­lung Ihres Kin­des zu einem gesun­den, sich wohl­füh­len­den Men­schen.

Frauen

Frau­en durch­lau­fen in Ihrer Lebens­pha­se unter­schied­li­che Sta­di­en, die durch hor­mo­nel­le Umschwün­ge gekenn­zeich­net sind. Viele die­ser Beschwer­den las­sen sich mit der Homöo­pa­thie lin­dern und kön­nen gut beglei­tet wer­den. Typi­sche Beschwer­den von Frau­en, die durch eine sanf­te homöo­pa­thi­sche Beglei­tung ver­bes­sert wer­den kön­nen sind:

  • Prä­men­stru­el­les Syn­drom
  • Zyklus­stö­run­gen
  • schmerz­haf­te Peri­ode (Dys­me­nor­rhoe)
  • Schwan­ger­schafts­be­schwer­den
  • Still­pro­ble­me
  • Wech­sel­jah­res­be­schwer­den
  • Schwie­rig­kei­ten mit der eige­nen Sexua­li­tät

Bei den oben genann­ten Frau­en­be­schwer­den han­delt es sich um sehr per­sön­li­che inti­me Situa­tio­nen. Aus die­sem Grund ist es mir in mei­ner Arbeit sehr wich­tig eine ver­trau­ens­vol­le Basis zu mei­nen Pati­en­tin­nen her­zu­stel­len. Diese Basis bie­tet das Fun­da­ment für eine gute Gesprächs­si­tua­ti­on, in der wir über ihre Beschwer­den spre­chen kön­nen um das für Sie geeig­ne­te homöo­pa­thi­sche Mit­tel zu fin­den.

Männer

Auch für Män­ner ist die homöo­pa­thi­sche Behand­lung eine gute Mög­lich­keit um zur Gesund­erhal­tung des Kör­pers und der Seele bei­zu­tra­gen. Die Homöo­pa­thie kann sowohl bei ganz all­ge­mei­nen Krank­heits­be­schwer­den sowie män­ner­spe­zie­fi­schen The­men hilf­reich sein. Hier seien eini­ge genannt:

  • Infekt­an­fäl­lig­keit
  • wie­der­keh­ren­de oder chro­ni­sche Nasen­ne­ben­höh­len­en­t­zün­dun­gen
  • Haut­be­schwer­den
  • Beschwer­den der Nägel
  • Beschwer­den mit der Sexua­li­tät
  • Pro­stata­be­schwer­den
  • Schlaf­pro­ble­men

Die Behandlungskosten

Das Hono­rar der homöo­pa­thi­schen Behand­lung wird nach der Gebüh­ren­ord­nung für Heil­prak­ti­ker abge­rech­net.

Pri­va­te Kran­ken­kas­sen und Zusatz­ver­si­che­run­gen erstat­ten ganz bzw. teil­wei­se die Behand­lungs­kos­ten für Heil­prak­ti­ker. In eini­gen Fäl­len über­neh­men auch die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen einen Teil der Kos­ten. Das müs­sen Sie bei Ihrer jewei­li­gen Kran­ken­kas­se erfra­gen.

Das sagen meine Patienten

Frau Kör­ner hat eine sehr freund­li­che und herz­li­che Aus­strah­lung. Ich fühle mich bei ihr sehr gut ange­nom­men und auf­ge­ho­ben. Die Bera­tungs­si­tua­ti­on ist ruhig und ange­nehm gestal­tet. Sie hört sehr auf­merk­sam zu und nimmt sich genü­gend Zeit.“

A. Vöckel

Ich war mit mei­ner  fünf­jäh­ri­gen Toch­ter bei Frau Kör­ner und sehr beein­druckt, wie gut sie auf Kin­der ein- und zuge­hen kann. Die Kin­der wer­den eben­so in die Bera­tung mit ein­be­zo­gen, wie die Eltern. Ich bin sehr begeis­tert und würde bei neuen Beschwer­den sofort wie­der zu Frau Kör­ner gehen.“

I. Schu­bert

Wir gehen seit eini­gen Jah­ren regel­mä­ßig mit diver­sen Beschwer­den zu Frau Kör­ner und sind immer wie­der begeis­tert, wie gut Sie uns beglei­ten und bera­ten kann.  Die Wir­kungs­wei­se der Homöo­pa­thie ist toll. Frau Kör­ner  ist sehr zuver­läs­sig in ihrer Rück­spra­che in der Regel mel­det sie sich am sel­ben Tag noch zurück.

Fami­lie Engel­hardt